18. Oktober 2016

 

Rheila braucht dringend unsere Hilfe!

 

In den letzten Wochen ist das Beinchen von unserer Rheila immer schlimmer geworden. Sie hat vermutlich auch starke Schmerzen.

 

Die Ärzte auf Rhodos sind mit solchen Dingen zu unerfahren und können Rheila nicht helfen.

 

Wir sind dringend auf der Suche nach einer Familie die Rheila bei sich aufnimmt, damit Rheila in einer deutschen Tierklink untersucht und behandelt werden kann. Auch eine Pflegestelle wäre super und würde sehr helfen.

 

Nachdem wir davon aus gehen, dass die Behandlung (vielleicht sogar eine OP) sehr teuer ist, hoffen wir auf finanzielle Unterstützung.

 

Die Saison ist fast vorbei und unser finanzielles Budget ausgeschöpft. Wir hatten dieses Jahr viele Kosten mit denen wir nicht gerechnet haben und es ist noch nicht vorbei.

 

Im Voraus bedanken wir uns bei allen, die helfen und bei denen die die Daumen drücken.

 

Das Team der Rhodos-Hunde

 

BANKVERBINDUNG / SPENDENKONTO

Tierschutzverein AnimalsUnited e.V.
Sparda Bank München
IBAN: DE 81700905000002655900
Verwendungszweck: Rhodos-Hunde / Rheila

10. August 2016

 

Heute wollen wir Euch die Geschichte von Flocke erzählen!

 

Vor ein paar Monaten erreichte uns ein Anruf von unserer Leiterin vor Ort: „Heute wurde ein Pudelmix bei mir vor der Haustür angebunden – mit einem Zettel über Herkunft und Alter und, dass sie nicht mit Kindern kann.... wahrscheinlich von Kindern gequält worden!“

Schnell wurde auch bemerkt, dass die süße Flocke sich so gar nicht im großen Rudel wohlfühlte und wurde zum absoluten Notfall, der schnell ein Zuhause finden musste.

Auch wurden negative Verhaltensauffälligkeiten festgestellt. Flocke schnappte um sich, wenn man sie streicheln wollte, Futter fraß sie nur von einem Löffel und überhaupt war sie sehr verstört und schien sehr unglücklich zu sein.

Währenddessen wurde hier in Deutschland fleißig nach einem passenden Zuhause für die Maus gesucht und es dauerte gar nicht lange und die passenden Adoptiveltern wurden gefunden (hier nochmal ein ganz großes Dankeschön an Silvia Nagel, die uns den Kontakt herstellte). Sie wurden intensiv darauf vorbereitet, was auf sie zukommen wird. Trotzdem schreckte dies die neuen Adoptanten nicht davon ab, Flocke ein neues Zuhause schenken zu wollen.

Ziemlich schnell stand noch der große Tag der Kastration bevor! Und hier stellte sich heraus, warum Flocke diese negativen Verhaltensauffälligkeiten aufwies. Des Rätsels Lösung waren nicht die vermutlichen Quälereien durch Kinder, sondern SCHMERZEN! Selbst die Tierärztin konnte bei der OP kaum ihren Augen trauen. Die komplette Gebärmutter von Flocke war schlimmst entzündet, sogar schon am zerfallen. Hätte man nur 1 Woche länger gewartet, hätte dies das Todesurteil für Flocke bedeuten können. Flocke hatte unheimliche Schmerzen und dies äußerte sie durch das Schnappen und das schlechte Fressen – verständlich.

Heute ist Flocke ein lebensfroher und friedlicher Hund, der einfach nur froh und dankbar darüber ist, bei seiner Familie leben zu dürfen. Sie zeigt keinerlei Aggressionen und frisst mittlerweile brav aus ihrem Napf :-)

Wir danken den Adoptiveltern sehr, dass sie Flocke ein schönes Zuhause geschenkt haben!

 

Hier ein kleines Feadback der Adoptanten von Flocke

 

Liebe Kristina,

 

nach nun fast vier Wochen hat sich Flocke schon sehr gut eingelebt. Wir haben jetzt alle gemeinsam einen Rhythmus gefunden, im Dorf ist Flocke auch schon bekannt und sie hat auch Hundefreunde gefunden, mit denen sie spielen kann.

Insgesamt kann man sagen, dass sie sehr unkompliziert ist und Hunden und Menschen gegenüber sehr offen. Auch mit den Kindern im Dorf kommt sie gut zurecht, solange sie ihren Rückzugsraum hat. Sie hört auch schon gut auf Sitz, Bleib und Komm - bei ihr funktioniert eine Knistertüte mit Leckerlis sehr gut, denn vor allem wenn irgendetwas anderes Spannendes ihre Aufmerksamkeit von uns abzieht, braucht es noch "Überzeugungsarbeit", dass sie unseren Kommandos folgt. Aber auch das wird von Tag zu Tag besser. Sie versteht und lernt sehr schnell, was sie darf und was nicht. Außerdem liebt sie es Decken, Tücher und Sachen durch die Gegend zu ziehen und zu verstecken.

Sie bleibt auch schon gut allein zu Hause, ohne dass sie bellt oder ängstlich ist. Auch mit ihm Auto fährt sie ohne Probleme mit.

Sie ist schon jetzt Teil der Familie und wir haben sie sehr ins Herz geschlossen.

 

Liebe Grüße, Manja“

25. Juli 2016

 

Liebe Hundefreunde der Rhodos-Hunde,

 

wie ihr vielleicht schon mitbekommen habt, gibt es 3 weitere Vereine bzw. Organisationen in Deutschland, die die Hundeauffangstation im Süden von Rhodos unterstützen.

 

Wir, die Rhodos-Hunde, Streunernasen e.V. , Hundefreunde-Rhodos und Sundogs-Rhodos e.V.

 

Wir alle sind gemeinsam bemüht den Hunden ein schönes zu Hause zu suchen. Aus diesem Grund werden die Hunde auf allen 4 Vereinsseiten (Homepage und Facebook) mit Fotos und Beschreibung gepostet.

 

Dem ein oder anderen mag das merkwürdig vorkommen, aber es ist schlichtweg so, dass die Verantwortlichen der jeweiligen Vereine zu unterschiedlichen Zeiten auf Rhodos aktiv wurden und nicht in einer Region in Deutschland ansässig sind.

 

Wir, die Rhodos-Hunde sind in Süddeutschland und rund um München herum, die Streunernasen sind in Nordrhein-Westfalen ansässig, die Sundogs-Rhodos in Niedersachsen und das Team um die Hundefreunde-Rhodos haben ihren Wirkungskreis um Hessen herum.

 

Wir stehen im täglichen Kontakt zueinander, wenn es um die Vermittlung unserer Schützlinge geht. Egal über welchen Verein Du Dein Interesse an einem Hund bekundest, wir haben denselben Ablauf, die gleichen Informationen und Schutzgebühren.

 

Vereinsübergreifend unterstützen wir uns z.B. bei Beratungsgesprächen zu Mittelmeerkrankheiten, bei der Suche nach Flugpaten oder bei Vor- und Nachkontrollen. Das alles hat einen höchst professionellen und seriösen Hintergrund und wir würden uns freuen, wenn ihr uns bei unserer Arbeit in der Auffangstation auf Rhodos unterstützt.

 

Eine Adoption oder Patenschaft eines Hundes, Sach- und Geldspenden - wir freuen uns über jede Unterstützung. Und egal über welchen Verein ihr spendet, es kommt den Hunden in der Auffangstation im Süden von Rhodos zu gute.

 

Wir sagen im Voraus schon einmal Danke.

 

Das Team der Rhodos-Hunde

15. Juli 2016

Gestern war es soweit. Daisy hatte ihr erstes professionelles Fotoshooting:-)


Das Ergebnis ist fabelhaft! Daisy ist auf der Suche nach einem liebevollen Zuhause. Die tollen Bilder helfen uns hoffentlich dabei.


Danke an Roberto Sini, für den tollen Einsatz und die schönen Bilder! Übrigens: Roberto hat die Fotos unentgeltlich zur Verfügung gestellt! Als Mithilfe für die Vermittlung der Tierschutzhunde!


Schaut mal auf seiner Seite vorbei
www.roberto-sini.de

12. Juli 2016

*** SPENDENAUFRUF ***

 

Heute wenden wir uns in keiner besonders angenehmen Sache an Sie. 

 

Wir bekommen keinerlei öffentliche Mittel, geschweige denn Zuschüsse. Wir finanzieren uns ausschließlich durch unsere eigene Arbeit, sowie private Spendenbereitschaft! Problematisch wird es dann, wenn hohe Tierarztkosten, beispielsweise durch eine Operation, entstehen oder eine medikamentöse Dauerbehandlung ein riesiges Loch in das ohnehin dünne Budget reißt. Zudem steigen die Transportkosten für unsere Tier stetig- mittlerweile kann der finanzielle Aufwand, der bis zur Ausreise entsteht (Futter, Kastration, Impfung, Chip, Pass, Flugkosten), nicht mal mehr durch die Schutzgebühr gedeckt werden. Wir bezahlen bei jeder einzelnen Vermittlung aus eigener Tasche drauf.

 

Und dann kommen noch ungeplante Sonderausgaben ( ca. 1.100 Euro) für Tierarztrechnungen, wie im Fall von Merlo, Henry, Ari, Greta, Holly, Daisy und Lisa dazu.

 

Seit über 3 Jahren versuchen wir außerdem, durch Kastrationsaktionen auf der Insel die sinnlose Vermehrung der Straßenhunde einzudämmen. Diese Aktionen werden von uns unterstützt und schlagen zu Buche. Auch dieses Jahr wird ab September eine dreimonatige Kastrationsaktion stattfinden, die einen wichtigen Beitrag für den Tierschutz leistet, aber Kosten verursacht.

 

Deshalb benötigen wir Hilfe.

Jede noch so kleine Spende ist für uns eine großes Geschenk.

 

Wir haben keinerlei Verwaltungsaufwand, jede noch so kleine Spende wird zu 100% in unsere Tierschutzprojekte investiert. Bitte besuchen Sie unsere Homepage, www.rhodos-hunde.de damit sie einen kleinen Einblick in unsere Tierschutzarbeit bekommen

 

 

 

BANKVERBINDUNG / SPENDENKONTO

 

Tierschutzverein AnimalsUnited e.V.
Sparda Bank München
IBAN: DE 81700905000002655900
Verwendungszweck: Rhodos-Hunde

 

Spendenaufruf!


Bitte unterstützen Sie uns mit einer kleinen Spenden für Aris OP!

 

Unser Ari musste leider erneut an seinem Beinchen operiert werden. Ein letztes Stück Draht musste noch entfernt werden, damit Ari endlich schmerzfrei durch seine Leben schreiten kann.


Die OP verlief gestern ohne Komplikationen, der Draht konnte erfolgreich entnommen werden.

 

Die Kosten der OP belaufen sich auf ca. 700 €! (Tierarztrechnung wird umgehend veröffentlicht, sobald sie vorliegt)

Wir sind dringend auf Spenden angewiesen und würden uns über eine noch so kleine Spende freuen!

 

Gerne stellt der Verein auch eine Spendenquittung aus!

 

Tierschutzverein AnimalsUnited e.V.
Sparda Bank München
IBAN: DE 81700905000002655900

Verwendungszweck: Spende OP-Kosten Ari/ Projekt Rhodos-Hunde

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Claudia Wagner

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.