Sara

 

Sara wurde zusammen mit Brenda und Lola aus schlechter Haltung befreit. Die Zustände waren katastrophal für die Hunde. Die Mädchen lebten dort in einem Schlammloch mit einer Platte, das war der Schlafplatz! Die Hunde waren verwahrlost und unterernährt. Leider gelang es unserer Tierschützerin vor Ort nur die Mädchen zu befreien, die Rüden wollte er trotz vieler Überzeugungsarbeit nicht hergeben. Zu...mindest konnten wir den drei Hündinnen da heraus helfen. Sara wurde in der Auffangstation erst einmal gesäubert und mit ausreichend Futter versorgt. Zum Vorschein kam ein schwarz weißer Pointer. Sie kann sich nun zusammen mit ihren Leidensgenossinnen Brenda und Lola erholen und wieder zu Kräften kommen. Sara ist zunächst etwas schüchtern und muss erst wieder Vertrauen schöpfen. Mit dem nötigen Einfühlungsvermögen und Liebe wird sie schnell das Erlebte vergessen können und langsam in ein normales Leben hineinfinden. Wir suchen für Sara eine Familie, die Zeit für sie hat und sie einfach ihr bisheriges Schicksal vergessen lässt.

Sina

 

Ende Januar 2017 wurde Sina gemeinsam mit ihrer Schwester Peggy in einer kleinen geschlossenen Box vor der Auffangstation ausgesetzt. Die beiden Mädchen waren extrem verängstigt und zitterten am ganzen Körper. Sie kamen nicht mal aus der Box heraus, als diese geöffneten wurde. Es dauerte eine Weile, bis sich die beiden aus der Bo heraus trauten. Sina ist mittlerweile etwas aufgetaut und verträgt s...ich prima mit ihren Artgenossen. Wenn sie sich unbeobachtet fühlt, spielt sie ganz fröhlich mit den anderen und fordert ihre Kumpels zum Spielen auf. Wir suchen für Sina eine fürsorgliche und geduldige Familie, die ihr die Zeit gibt, die sie benötigt um wieder Vertrauen zum Menschen zu gewinnen. Es wird schwer sein diese Menschen zu finden. Mit einer Patenschaft wäre Sina etwas geholfen.

Peggy

 

Peggy wurde Ende Januar 2017 gemeinsam mit ihrer Schwester Sina in einer kleinen geschlossenen Box vor der Auffangstation ausgesetzt. Die beiden Mädchen waren extrem verängstigt und zitterten am ganzen Körper. Sie kamen nicht mal aus der Box heraus, als diese geöffneten wurde. Es dauerte eine Weile, bis sich die beiden heraus trauten. Peggy ist mittlerweile ein wenig aufgetaut und verträgt sich pr...ima mit ihren Artgenossen. Wenn sie sich unbeobachtet fühlt, spielt sie ganz fröhlich mit den anderen. Wir suchen für Peggy eine fürsorgliche und geduldige Familie, die ihr die Zeit gibt, die sie benötigt um wieder Vertrauen zum Menschen zu gewinnen. Peggy lebt schone eine Weile in der Auffangstation und bisher haben sich die passenden Menschen noch nicht gefunden. Über eine Patenschaft würde sich Peggy sehr freuen

Ginger

 

Ginger wurde in einem dunklen Verließ mit einigen anderen Leidgenossen von Einheimischen gehalten. Durch das ständige Jaulen und Heulen der Hunde wurden Nachbarn aufmerksam und verständigten die Auffangstation. Nach vieler und langer Überzeugungsarbeit durch unsere Tierschützerin haben die Besitzer ein Einsehen gezeigt und ihr den eingeschüchterten Rüden übergeben. Ginger ist zunächst etwas ängstlich und skeptisch. Kein Wunder, er muss das Erlebte erstmal verarbeiten und neues Vertrauen zum Menschen gewinnen. Wenn er merkt, dass man es gut mit ihm meint, wird er schnell zutraulich und wagt dann auch vorsichtige Annäherungsversuche.

Mittlerweile ist Ginger schon 2 Jahre bei uns. Er ist durch eine wahrscheinlich genetische Krankheit erblindet und hat es schwer, sich bei den anderen Hunden zu behaupten.

 

Cora

 

Auch Cora stammt aus dem großen Tierheim von Rhodos. Das Tierheim beherbergt z.Zt. über 300 Hunde und es werden immer mehr. Das Tierheim platzt aus allen Nähten und ist auf Hilfe dringendst angewiesen! Wir versuchen auch hier zu helfen.

Cora ist eine Hündin, die niemals eine Chance im großen Tierheim bekommen hätte und wahrscheinlich ihr Leben lang dort geblieben wäre.

Als Cora aus dem Gehege zu uns gebracht wurde, erstarrte sie vor Ängstlichkeit in unseren Armen. Schnell wurde uns klar, dass die Vermittlung dieser Hündin nicht einfach werden würde. Dennoch hat auch sie es verdient, eine Chance zu bekommen.

Cherry

 

Cherry ist ca. 8 Jahre alt uns sehr menschenbezogen. Sie fühlt sich in der Auffangstation sehr unwohl und leidet still. Das Seelchen sehnt sich nach der Zuwendung und Streicheleinheuten von Menschen. Leider ist die Vermittlung von älteren Hunden oftmals sehr schwierig aber auch hier haben wir Hoffnung.

Brenda

 

Brenda wurde zusammen mit Sara und Lola aus schlechter Haltung befreit. Die Zustände waren katastrophal für die Hunde. Die Mädchen lebten dort in einem Schlammloch mit einer Platte, das war der Schlafplatz! Die Hunde waren verwahrlost und unterernährt. Leider gelang es unserer Tierschützerin vor Ort nur die Mädchen zu befreien, die Rüden wollte er trotz vieler Überzeugungsarbeit nicht hergeben. Zumindest konnten wir den drei Hündinnen da heraus helfen. Brenda wurde in der Auffangstation erst einmal gesäubert und mit ausreichend Futter versorgt. Zum Vorschein kam ein schwarz weißer Pointer. Sie kann sich nun zusammen mit ihren Leidensgenossinnen Sara und Lola erholen und wieder zu Kräften kommen. Brenda ist zunächst etwas schüchtern und muss erst wieder Vertrauen schöpfen. Mit dem nötigen Einfühlungsvermögen und Liebe wird sie schnell das Erlebte vergessen können und langsam in ein normales Leben hineinfinden. Wir suchen für Brenda eine Familie, die Zeit für sie hat und sie einfach ihr bisheriges Schicksal vergessen lässt.

 

Frau Marks-Leuverink hat für unsere Brenda eine Patenschaft übernommen.

Herzlichen Dank für die monatliche Unterstützung!

Alicia
 
Ihr Auge konnte nicht mehr gerettet werden. Dafür aber der Hund!!!!

Alicia ist von ihren Charaktereigenschaften eine sehr zurückhaltende Hündin. Sie hatte noch nie das große Glück einen Menschen zu haben, der sich nur um sie kümmert.

Das zarte Mädchen lebt in der Auffangstation, jedoch gefällt ihr das ganz und gar nicht....


Sie möchte sehr gerne alleine leben und sie möchte auch sehr gerne aus sich herausgehen und mehr Nähe zu ihren Zweibeinern entwickeln, jedoch ist dieses in der Rudelhaltung nicht möglich.

Alicia braucht sicherlich einen Menschen mit Hundesachverstand und Geduld.

Wir haben aber die Hoffnung, dass wir diese "wirklich" tolle Hündin in liebevolle und verantwortungsbewusste Hände geben können die Alicia so dringend braucht!

Becky

 

Bevor Becky in die Auffangstation ziehen durfte,  zog sie alleine durch die Dörfer. Sie suchte nach Futter und verhielt sich Menschen gegenüber sehr scheu und zurück haltend. Was die Hündin erlebt hat wissen wir leider nicht aber ihren Veralten Menschen gegenüber  zeigt uns, dass sie keine besonders gute Erfahrung gemacht hat. Becky hat so große Angst vor Menschen, dass wir sie nur zu eine Familie vermitteln können, die Erfahrung mit Angsthunden hat. Das zarte Mädchen geht in der Auffangstation total unter und fühlt sie dort auch nicht wohl. Wir geben die Hoffnung nicht auf, den passenden Menschen für unsere Becky zu finden.

 

Familie Edelmann hat für unsere Becky eine Patenschaft übernommen.

Herzlichen Dank für die monatliche Unterstützung!

Banja

 

Banja wurde vermutlich Anfang Oktober 2015 in einer Felsenhöhle in Asklipio geboren. Sie hat 8 weitere Geschwister. Unseren Tierschützern ist es gelungen, Banja und 7 ihrer Geschwister in Sicherheit zu bringen. Die Mama ist mit all den Welpen völlig überfordert gewesen. Allerdings konnte die Mama und der letzte Welpe bisher noch nicht eingefangen werden. Wir suchen immer wieder nach ihnen, aber sie sind vermutlich weiter gezogen und wurden auch nicht mehr gesichtet. Banja konnte das Erlebte nicht verarbeiten und hat sich zu einem Angsthund entwickelt. Leider ist eine Vermittlung für das ängstliche Mädchen so gut wie ausgeschlossen. Wir geben die Hoffnung nicht auf! Vielleicht findet sich jemand der mit Angsthunde Erfahrung hat und Banja eine Chance geben möchte?

Fazzo

 

Der Hafen ist ein Treffpunt für zahlreiche streunende Straßenhunde, da hier sie Chance etwas Essbares zu finden relativ groß ist. Auch die 2 jährige Fazzo wurde hier oft gesehen und schließlich eingefangen. Sie wird ihr Leben lang scheu bleiben. In der Auffangstation hat sie ein zu Hause für immer gefunden. Sie wird nie wieder Hunger leiden müssen.

 

Xenia Gianneskis hat für unsere Fazzo eine Patenschaft übernommen.

Herzlichen Dank für die monatliche Unterstützung!

 

Holly

 

Manchmal möchte man von einem Tier erzählen und kann gar nicht in Worte fassen, wie traurig die Geschichte ist, die dahinter steckt. So ist es zum Beispiel mit Holly. Die dreijährige Hündin kam hochschwanger ins staatliche Tierheim. Nicht nur körperlich hat dieser Aufenthalt an ihr gezehrt- besonders ihre Seele litt sehr darunter. So schlimm war es, dass sie und die anderen Hunde ihre neugeborenen Welpen auffraßen. Danach war sie stark traumatisiert, sodass sie sich selbst verletzte. Ständig sprang sie gegen den Zaun des Zwingers und ihr Auge nahm Schaden. Als wäre all das nicht genug, wurde festgestellt, dass Holly Leishmaniose positiv ist. Dies nahm man sich im Tierheim zum Anlass, sie einzuschläfern. Es wäre ihr Schicksal gewesen, wenn Mascha sie nicht gerettet und gesund gepflegt hätte. Da der Leishmansione Titer so gering war konnte Holly völlständig geheilt werden. Nach allem was Holly einstecken musste, darf sie bei Mascha nun für immer ein sorgloses Hundeleben führen.

 

Katerina Diakidis hat für unsere Holly eine Patenschaft übernommen.

Herzlichen Dank für die monatliche Unterstützung!

Lulu

 

Der Hund würde domestiziert, um als bester Freund des Menschen sein Leben mit uns zu teilen. Es ist unfassbar, dass manche Leute bereits jungen Welpen so schlimme Dinge antun, dass sie nie wieder in der Lage sind, ein Vertrauensverhältnis zu uns aufzubauen. Was genau der mittlerweile 6 jährigen Lulu angetan wurde, weiß man nicht. Mit nur 5 Monaten wurde sie vollkommen abgemagert eingefangen. Eine Ewigkeit ließ sie sich nicht anfassen. Mittlerweile kann Mascha sie manchmal streicheln, vor fremden Menschen wird sie allerdings den Rest ihres Lebens Reißaus nehmen.

 

Hyuan Ju Lee hat für unsere Lulu eine Patenschaft übernommen.

Herzlichen Dank für die monatliche Unterstützung!

Sandra

 

Die 3 jährige Sandra lebt heute sorglos auf einem großen Gelände der Auffangstation und ist sehr glücklich hier. Vorher befand sie sich im staatlichen Tierheim und war, wie so viele Hündinnen, schwanger. Man kann nicht sagen, was sie in ihrer Vergangenheit erleben musste. Es hat auf jeden Fall ihre Spuren hinterlassen, denn sie ist sehr scheu und ängstlich.

 

Jutta Palm hat für unsere Sandra eine Patenschaft übernommen.

Herzlichen Dank für die monatliche Unterstützung!

Baster

 

Ein Schicksal, das uns heute noch mit dem Kopf schütteln lässt, ist das des 5 jährigen Baster. Zusammen mit 2 Artgenossen wurde er in einem Schweinestall gehalten. Das wäre ja ein noch vergleichbar mildes Los gewesen, hätte man ihn hier nicht zusätzlich angebunden. Die Leine saß so fest, dass er im Stehen schlafen musste. Man kann sich denken, in welchem Erschöpfungszustand der liebe Rüde gefunden wurde. Nach genauerem Hinsehen folge der zweite Schock. Durch die Anbindehaltung war sein Hals eine einzige Fleischwunde. Baster ist ein Beweis dafür, dass die seelischen Wunden oft nicht so gut heilen, wie die körperlichen, die natürlich umgehend behandelt wurden. Auch heute noch lässt er sich ausschließlich von Mascha anfassen, wenn sie ganz ruhig hält. Bei ihr darf er den Rest seines neuen Lebens verbringen.

 

Kathrin Hobelmann hat für unseren Baster eine Patenschaft übernommen.

Herzlichen Dank für die monatliche Unterstützung!

Danny

 

Was Danny seitdem er auf dieser Welt ist  schon alles erleben musste, wissen wir nicht. Wir wissen nur,  dass es schrecklich gewesen sein muss...

 

Sobald man den Zwinger betritt, ist pure Panik in seinen Augen zu sehen. Er verkriecht sich in das äußerste Eck und möchte am liebsten im Erdboden versinken.

Bei dem Versuch, ein Bild von ihm zu machen, hat er sich vor Angst entleert.

 

Es macht uns einfach so traurig und fassungslos was dieses arme Tier erlebt haben muss.

 

Renate und Wolfang Martkath haben für unseren Danny eine Patenschaft übernommen.

Herzlichen Dank für die monatliche Unterstützung!

Susi & Sandy wurden vor 3 Jahren als Erwachsene Hunde über den Zaun der Auffangstation geschmissen!

Diese beiden bildschönen Hündinnen waren derart scheu, dass es sehr lange dauerte bis sich die vor Ort lebende Tierschützerin den beiden nähern konnte.

Heute leben diese beiden Fellnasen zwar im Haus mit anderen Artgenossen zusammen, jedoch haben sie ihre Scheu nie wirklich abgelegt.

Wir denken, dass eine Vermittlung der beiden sehr unwahrscheinlich sein wird, da sie so voller Angst fremden Menschen gegenüber sind.

Das Wunder wird wohl nicht passieren, das Sandy & Susi nochmal "Ihren ganz speziellen Menschen finden werden".

Deshalb werden sie wohl auf Rhodos bleiben und ihre gewohnte Umgebung, die den beiden auch eine Menge Sicherheit gibt, nicht mehr verlassen.

Wenn Sie sich vorstellen könnten, eine Patenschaft für diese wunderschönen Hündinnen zu übernehmen, wäre das sehr, sehr hilfreich.

Tierschutz bedeutet leider auch immer, dass es mit einem erheblichen finanziellen Aufwand verbunden ist den wir ohne Ihre Hilfe allein kaum leisten können.

 

Familie Buschmann hat für Susi & Sandy eine Patenschaft übernommen.

Herzlichen Dank für die monatliche Unterstützung!

Sandy

Susi

Mira

Info´s folgen

 

Renate und Wolfang Martkath haben für unsere Mira eine Patenschaft übernommen.

Herzlichen Dank für die monatliche Unterstützung!

Tierliebe Menschen gesucht!

Hallo liebe Hunde- und Tierfreunde! Für unsere Schützlinge suchen wir dringend bis zur Vermittlung geduldige und verantwortungsbewusste Pflegestellen im gesamten Bundesgebiet, die unsere Fellnasen bis zur endgültigen Vermittlung in ihr Zuhause liebevoll betreuen. Tierarztkosten werden nach vorheriger Absprache natürlich von uns übernommen. Sie werden während der Pflegestellenzeit von uns betreut und können sich jederzeit mit allen Fragen an uns wenden. Melden Sie sich einfach. Wir freuen uns über jeden Anruf!
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Claudia Wagner

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.